Wahlkampfendspurt: Julia Hott lädt am 16. Mai zu Bürgertreffen ins Ristorante „Zum Paradies“ nach Roth und am 17. Mai zu Infostand bei „EDEKA Lauber“ in Meerholz ein

Auch in der letzten Woche vor der Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag, 21. Mai, haben die Gelnhäuserinnen und Gelnhäuser zahlreiche Möglichkeiten, mit Gelnhausens Bürgermeisterkandidatin Julia Hott ins Gespräch zu kommen. So lädt sie unter anderem am Dienstag, 16. Mai, 19 Uhr, zu ihrem nächsten Bürgertreffen ins Ristorante „Zum Paradies“ in Roth ein. Am Mittwoch, 17. Mai, ab 14 Uhr, freut sich Julia Hott auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei einem weiteren Infostand vor „EDEKA Lauber“ in Meerholz.

„Alle Gelnhäuserinnen und Gelnhäuser sind herzlich willkommen, um mit mir über Ideen und Impulse für die Weiterentwicklung unserer Heimatstadt und ihrer Stadtteile zu reden“, so die Oberamtsrätin der Hessischen Finanzverwaltung in ihrer Einladung. Konkrete Vorstellungen für Gelnhausen und die Stärkung der Ortsteile, eine dem Bürgerservice verpflichtete Stadtverwaltung, den Radwegeausbau, die Fortentwicklung der Familienstadt, den städtischen Klimaschutz und zahlreiche andere Themen hat die unabhängige Bürgermeisterkandidatin in ihrem Wahlprogramm entwickelt, das sie auf ihrer Internetseite www.julia-hott.de präsentiert. Dieses Wahlprogramm möchte Julia Hott im Dialog mit möglichst vielen Einwohnerinnen und Einwohnern in allen Stadtteilen diskutieren, erweitern und umsetzen. „Transparent und parteiübergreifend, immer an den Interessen der Menschen orientiert, werde ich gemeinsam mit den Gelnhäuserinnen und Gelnhäusern Lösungen für die vor uns liegenden Projekte und Herausforderungen entwickeln. Dafür ist eine offene und ehrliche Kommunikation mit Herz und Verstand unerlässlich“, freut sich Julia Hott auf zahlreiche Gespräche und Begegnungen in der letzten Woche vor der Bürgermeisterwahl.

Artikel teilen in…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.Required fields are marked *